Klassenfahrt nach Köln

Unterkünfte in Köln

Gruppenunterkünfte für Gruppen mit Kindern, Jugendlichen und Studenten in Köln

 

Die auf Klassenfahrten und Gruppenreisen spezialisierten Reiseveranstalter bieten für Schüler- und Jugendgruppen in Köln u.a. folgende Hotels und Jugendherbergen / Jugendhotels an:

  • A&O Hostel und Hotel Köln Neumarkt: MBZ mit 4 bis 8 Betten und Dusche / WC und TV. Das Hostel liegt verkehrsgünstig an den wichtigsten U-Bahn-Linien im Mauritius-Viertel Nähe Neumarkt und bietet somit einen perfekten Ausgangspunkt für Stadterkundungen. Übernachtung mit Frühstück, Halbpension ist auf Wunsch möglich
  • A&O Hotel und Hostel Köln  MBZ mit bis zu 6 Betten und Dusche / WC und TV. Das Hotel liegt sehr günstig an den wichtigsten U-Bahn-Linien der Stadt, 250 m bis zum Rudolfplatz. Übernachtung mit Frühstück, Halbpension ist auf Wunsch möglich

 

 

Programmangebote

Programm-Vorschläge als frei kombinierbare Bausteine für Klassenfahrten und Studienfahrten nach Köln

 

Der Reiseveranstalter organisiert auf Wunsch u.a. folgende Programm-Angebote (Besichtigungen und sonstige Aktivitäten) für Ihre Gruppe:

  • Schokoladenmuseum (3000 Jahre Schokoladengeschichte); Eintritt ab € 6,50 p. P.
  • Der Köner Dom: ca. 1-stündige Führung durch das Wahrzeichen der Stadt: € 90,- p. Gruppe
  • Die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus präsentiert sich im NS- Dokumentationszentrum: Eintritt inkl. Führung ab € 35,- p. Gruppe (max. 15 Personen)
  • Einsichten in die Geschichte des Sports und die Verbindung von Sport, Kultur, Medien und Gesellschaft im Deutschen Sport- und Olympiamuseum: Eintritt inkl. Führung ab € 6,- p. P. (max. 30 Personen)
  • Stadionführungen in der Lanxess Arena oder im RheinEnergieStadion; ab € 6,50 p. P. (mind. 20 Personen)
  • ca. 1-stündige Panoramaschifffahrt auf dem Rhein: ab € 6,- p. P.
  • Kölsch-Diplömsche: Lernen Sie die wesentlichen Eigenarten der außergewöhnlichen kölschen Lebensart bei einem Crashkurs kennen. Zum Schluss steht noch eine amüsante Abschlussprüfung an, bevor Sie nach dem kölschen Segen in die Domstadt entlassen werden.